Ira Mollay logo


Spuren in der Zukunft

Unsere größte Verantwortung liegt darin, gute Vorfahren zu sein.
Jonas Salk






Die Fortsetzung des Traumes ...

... Sie sieht mich mit unergründlich dunklen Augen auf ganz merkwürdige Weise und sagt: „Das habt ihr uns hinterlassen ....“
Ich möchte mich umsehen, doch da wache ich auf und der Traum ist zu Ende."

Der Grund, warum meine Freundin so aufgewühlt war: Sie wusste nicht, was ihre Hinterlassenschaft war und wie sie den Blick des Mädchens zu deuten hätte. Seitdem beschäftigt sie die Frage des eigenen Vermächtnisses.

Viele Frauen hinterlassen ihre Spuren u.a. in Form ihrer Kinder - sie setzen Leben in die Welt. Ihr Beitrag ist also die nächste Generation. Ich selbst habe keine Kinder, dennoch mache ich mir über die
Zukunft viele Gedanken und darüber, wie ich sie mitgestalten kann.

Auf privater Ebene ist mir wichtig, mich zukunftsfähig zu verhalten, indem ich meiner Umwelt mit Wertschätzung und Respekt begegne. Darum bemühe ich mich nicht nur im Umgang mit Menschen sondern auch mit dem Planeten Erde als unserer gemeinsamen Heimat. Und mit all den Gütern und Ressourcen, die sie uns zu treuen Handen zur Verfügung stellt, damit wir möglichst sorgsam und weise damit haushalten.

Auch auf beruflicher Ebene habe ich meinen Weg gefunden: Ich unterstütze Frauen dabei, herauszufinden, was Ihr wahres Potenzial ist, was ihnen wichtig ist, wobei Ihr Herz zu hüpfen und Ihre Seele zu klingen beginnt. Denn jede von uns ist reich an Gaben und Schätzen, die es oft erst einmal für sich selbst zu entdecken gilt; niemand kommt auf die Welt, nur um Geld zu verdienen, zu konsumieren und zu funktionieren – was für uns aber im Alltag oft im Vordergrund steht.
Haben wir unsere Schätze erst einmal kennen gelernt, können wir – neben unserem eigenen Leben - unsere Umwelt und Mitmenschen ganz wesentlich bereichern.

Nun lade ich auch Sie zum Nachdenken ein: Welche Spuren hinterlassen Sie hier auf diesem Planeten? Was davon könnte ein Lächeln in die Augen des kleinen Mädchens zaubern? Wofür würde sie Sie vielleicht eher vorwurfsvoll ansehen?
Was würde ein Staunen ins Gesicht des kleinen Mädchens bringen?


Mit dem Thema Spuren zu hinterlassen beschäftigt sich übrigens auch der Workshop "Gute Küche - Nahrung für die Seele" aus dem Workshop-Programm "Die Reise Ihres Lebens".


Und hier ist Platz für Ihre Gedanken ...

Schreiben Sie mir Ihre Gedanken und Überlegungen dazu und sie werden hier veröffentlicht, wenn Sie da wünschen!


Uli aus Gmunden:

Ich weiss, dass ich die Welt als ganzes nicht ändern kann, doch ich kann in meiner kleinen (Um-)Welt einen Beitrag leisten. Und mein Beitrag als Coach und Trainerin ist, dass ich Menschen dabei unterstütze, sich über ihr Verhalten, ihre Muster, ihre Motive, ihre hinderlichen Gedanken und Gefühle klarer zu werden. Dann können sie sich bewusster für jenen Weg entscheiden, auf dem sie glücklich werden. So soll die Welt (noch) ein bisschen reifer, fröhlicher und nährender werden.